Datum

Natur, glasiert oder poliert – die Fliesenoberfläche

Neben der Farbe und Funktion spielt bei der Wahl der passenden Fliesen die Oberflächenart eine entscheidende Rolle. Die Herstellungsvarianten und Oberflächenveredelung der Fliese ist ausschlaggebend für die Langlebigkeit und Pflegeintensität. Auch die Rutschfestigkeit der Fliese wird durch die Oberflächenart bestimmt.

Beispielsweise ist es im Badezimmer besonders wichtig, raue Oberflächen für eine rutschhemmende Wirkung zu verlegen, während in der Küche oder im Waschzimmer eher die Pflegeintensität im Vordergrund steht.

Heute möchten wir euch einen Überblick über die Vorteile und Funktionen von versigelten, polierten oder imprägnierten Fliesen verschaffen:

Pflegeleicht und elegant – Glasierte Fliesen

Glasierte Fliesen müssen nicht zwingend glänzend, denn die Glasuren gibt es in unterschiedlichen Glanzgraden: matt, halbmatt oder glänzend. Die Glasur wird bereits vom Produktionswerk der Fliesen direkt beim Brennvorgang auf der Fliese eingebrannt.

Glasierte Fliesen sind schmutzabweisend und einfach zu reinigen, da die gesamte Oberfläche glatt und geschlossen ist. Aus diesem Grund eignen sich glasierte Fliesen vor allem in Nassbereichen wie das Badezimmer. Allerdings sollte man hier bei den Bodenfliesen besonders auf die Rutschfestigkeitsklasse achten.

Durch die zusätzlich aufgebrannte Glasur sind glasierte Fliesen empfindlicher als andere: Bei starker Beanspruchung kann die Glasur springen oder abplatzen.

Widerstandsfähig und rustikal – unglasierte Fliesen

Fliesen ohne Glasur wirken natürlicher, sind stabiler und weniger anfällig für Kratzer. Unglasierte Feinsteinfliesen sind deshalb äußerst strapazierfähig und widerstandsfähig. Kleine Beschädigungen, wie Kratzer oder Kanten, fallen daher kaum auf. Wer in seinen Wohnräumen auf einen rustikalen Charme setzt, ist bei unglasierten Fliesen genau richtig. Zum Schutz der Fliese kann diese noch zusätzlich versiegelt oder poliert werden.

Die Versiegelung ist ein Schutzfilm auf den unglasierten Fliesen, der die Oberfläche zusätzlich schützt und der Fliese einen leichten Glanz verleiht. Durch die Versiegelung verliert die Fliese allerdings an Rutschfestigkeit.

Bei polierten Fliesen wird die Oberfläche leicht abgeschliffen, sodass die Fliese glänzt. Dadurch werden kleine Poren auf der Oberfläche geöffnet, die durch eine Imprägnierung verschlossen werden. Durch das tiefe Eindringen der Imprägnierung wird das Material noch zusätzlich geschützt. So haben Schmutz oder Flüssigkeiten keine Chance!

Gerne beraten wir Sie vor Ort in unserem Schauraum in Schwaz zu den unterschiedlichen Oberflächenstrukturen von Fliesen!

Ihr Tiroler Fliesen-Spezialist,

Haris Mehinagic